Über den Sensei

Unser Sensei Peter Stoll

Peter-Michael Stoll, geboren am 15. 3. 1959 in Siegen,  begann 1974 mit seiner Karateausbildung bei der Judo-Vereinigung Siegerland unter Erich Strauchmann und Dagmar Schäfer ( Alt-Kata-Nationalmannschaft ). 1975 Prüfungen zum 9. und 8. Kyu bei Shihan Hideo Ochi. Es folgten weitere Prüfungen bei Norbert Dalkmann ( Alt-Kumite-Nationalmannschaft ), Wolfgang Brockers ( bedeutender Karatelehrer ), Dr. Jürgen Willrodt ( Alt-Kumite-Nationalmannschaft ) und Hans-Karl Rotzinger ( Mitbegründer des DKB, Karatepionier, erfolgreich bei den ersten Deutschen Karatemeisterschaften ).

1982 Prüfung zum 1. Kyu bei Hideo Ochi. 1983 Prüfung zum 1. Dan, 1991 Prüfung zum 2. Dan, 1999 Prüfung zum 3. Dan, 2009 Prüfung zum 4. Dan und 2015 zum 5. Dan, alle durch Hideo Ochi.

Geprägt wurde Peter-Michael Stoll unter anderem durch intensives Training bei Dr. Jürgen Willrodt, Dozent an der Universität Siegen, im Dojo von Hideo Ochi in Bottrop und Gladbeck, durch viele Trainingsbesuche bei Hans-Karl Rotzinger in Konstanz und ein Dreivierteljahr Training in der Bundeswehrsportkompanie in Sonthofen unter Xaver Eldracher. ( Alt-Kumite-Nationalmannschaft ), während der Universitätszeit in Gießen bei Ronny Repp ( Alt-Kumite-Nationalmannschaft ), bei Wolf-Dieter Wichmann ( Alt-Kumite-Nationalmannschaft ) und bei Risto Kiiskilä ( Alt-Kumite-Nationalmannschaft ) in Frankfurt. Die Wochenenden verbrachte Peter-Michael Stoll zumeist auf Lehrgängen bei Shihan Hideo Ochi, Risto Kiiskilä, Horst Handel ( Alt-Bundestrainer ), Efthimios Karamitsos ( Alt-Kata-Nationalmannschaft und heutiger Bundestrainer des DKV ) und vielen anderen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es in dieser Zeit noch möglich war unter hochkarätigen Lehrmeistern, die den Titel Weltmeister, Vizeweltmeister, Europameister und Deutscher Meister trugen, in einem persönlichen Schüler-Lehrer-Verhältnis lernen zu dürfen. Kommerzielle und verbandspolitische Interessen spielten dabei keine Rolle, da ausschließlich die Ausübung der Kampfkunst im Vordergrund stand.  Nebenbei erwarb  sich Peter-Michael Stoll Grundkenntnisse im Judo, Aikido, Taekwondo, Kendo und Boxen.

1980 gründete Peter-Michael Stoll zusammen mit den alten Weggefährten Helmut und Karin Hähner Bushido Siegen, sowie später zwei weitere Trainingsgemeinschaften. 1995 Gründung von Karate-Do Kyohan Glauburg  e. V. in Glauburg/ Hessen und Bau des Dojos.

Peter-Michael Stoll studierte Vor- und Frühgeschichte in Gießen und Marburg, war an den archäologischen Ausgrabungen und der Bergung der keltischen Fürstengräber in Glauberg dabei . Heute arbeitet er neben dem Karate als Gästeführer für das Keltenmuseum und die Ausgrabungsstätten am Glauberg. Seit 1998 ist er mit der Archäologin und Ägyptologin Petra Lehmann-Stoll verheiratet, die 2012 erfolgreich ihre Prüfung zum 2. Dan bestanden hat.

Peter-Michael Stoll entschloss sich trotz Erfolgen bei kleineren Karateturnieren nicht den Weg des Wettkämpfers einzuschlagen, sondern sah und sieht seinen Schwerpunkt in der Vermittlung der Karatelehre, was sich im Aufbau mehrerer Dojos manifestierte. Sein größter Wunsch besteht darin Karate-Do sich in Deutschland weiterentwickeln zu helfen, um die Zukunft der Kampfkunst zu gewährleisten.

Mittlerweile gibt Peter-Michael Stoll Karateunterricht in Schulen in Assenheim und Lindheim, etabliert Selbstverteidigungskurse und versucht so, den erzieherischen Wert der Kampfkunst darzustellen.